Burger Patties, Omi Wagyu | exquisiter Geschmack | saftig und zart | augezeichnet | hervorragend | fein angestimmt | unervergleichlich

(5 Bewertungen)

exzellenter Geschmack
erstklassig
fein abgestimmt
sagenhafte Textur
reiches Geschmacksprofil
einzigartige Aromen

-
+
Wähle Deinen kostenlosen Wunsch-Liefertermin an der Kasse. Der früheste Liefertermin ist der 23. Juli 2024.

Beschreibung

Burger Patties aus Omi Rind: Wagyu-Genuss aus der Präfektur Shiga, Japan

Gourmetcutclub.de präsentiert Ihnen mit Stolz das ultimative Geschmackserlebnis – unseren Burger Patty aus Omi Rind aus der Präfektur Shiga in Japan. Dieses Fleisch gehört zur renommierten Wagyu-Kategorie und spiegelt die herausragende Qualität und den puren Luxus wider, den Sie von unseren Produkten erwarten. In den ersten 125 Worten erfahren Sie bereits, was diesen Burger Patty so besonders macht: Es ist die Kombination aus feinster genetischer Herkunft, sorgfältiger Aufzucht und einer Fütterung, die das exzellente Marbling des Fleisches fördert.

Die Omi Rinder, eine der ältesten Wagyu-Linien Japans, genießen eine besondere Fürsorge, die sich in der Textur und im Geschmack des Fleisches widerspiegelt. Die Präfektur Shiga ist berühmt für ihre idyllischen Landschaften, die reine Luft und das saubere Wasser – ideale Bedingungen für die Aufzucht dieser exquisiten Rinder. Unser Burger Patty ist nicht nur ein Stück Fleisch, sondern eine Komposition edelster Aromen und einer Konsistenz, die auf der Zunge zergeht. Wir garantieren Ihnen eine außergewöhnliche Qualität, die Ihre kulinarischen Erwartungen nicht nur erfüllt, sondern übertrifft.

Die Auswahl von hochwertigem Fleisch steht bei Gourmetcutclub.de an erster Stelle. Wir achten darauf, dass Sie mit unserem Produkt nicht nur einen außergewöhnlichen Burger zubereiten können, sondern auch ein Geschmackserlebnis genießen, das seinesgleichen sucht. Der Nährwert unseres Wagyu Burger Pattys ist optimal ausgeglichen und stellt somit eine delikate und gleichzeitig nahrhafte Option dar. Sie erhalten nicht nur ein Produkt, sondern eine Eintrittskarte in die Welt exzellenter Fleischkultur, die wir mit Leidenschaft pflegen und weitergeben.

Geschichte und Herkunft

Bei Gourmetcutclub.de verstehen wir, dass die Geschichte und Herkunft unserer spezialisierten Fleischprodukte wesentlich sind, um unseren Kunden ein erstklassiges kulinarisches Erlebnis zu bieten. Insbesondere das Omi Rind aus der Präfektur Shiga in Japan steht für eine tiefe historische Verwurzelung und eine außergewöhnliche Qualität, die wir Ihnen näherbringen wollen.

Entwicklung des Omi Rinds

Das Omi Rind, bekannt für hervorragende Fleischqualität mit einzigartiger Marmorierung, entstand während der Edo-Periode unter der Herrschaft des Tokugawa-Shogunats. Ursprünglich aus der Provinz Ōmi – heute bekannt als Präfektur Shiga – stammend, diente es zunächst als Arbeitstier in der Landwirtschaft. Mit dem Beginn der Meiji-Ära und der Öffnung Japans für den Westen begann die systematische Zucht dieser Rinderart. Durch strenge Auswahl und Fütterungspraktiken entwickelte sich das Omi Rind zu einem Synonym für herausragende Qualität und Geschmack und wird bis heute in der Region als lokale Spezialität geschätzt.

Regionalität und Geschichte

Die Präfektur Shiga, gelegen in der Kansai-Region auf der Insel Honshū, ist nicht nur für den Biwa-See bekannt, sondern auch als Ursprungsort des Omi Rinds. Die Geschichte der Region ist eng mit der des Omi Rinds verknüpft, dessen Züchtung eng mit dem Hikone-Domänen verbunden war, einem historischen Zentrum des Feudalherren Ii Naosuke. Die besondere Bedeutung des Fleisches in dieser Region spiegelt sich auch in den traditionellen Wertvorstellungen und der kulinarischen Kultur Japans wider. Durch die Erhaltung und Pflege der historischen Zuchtmethoden wird sichergestellt, dass die Qualität des Omi Rinds auch heute den hohen Erwartungen gerecht wird.

Merkmale von Omi- und Wagyu-Rind

Omi Rind sowie Wagyu Rind gelten als Inbegriff feinster Fleischqualität und sind für ihren hohen Marbling-Grade sowie einzigartigen Geschmack bekannt.

Unterscheidung von anderen Rassen

Das Omi Rind stammt aus der Präfektur Shiga in Japan und gehört zur elitären Gruppe des Wagyu-Beefs, einem Oberbegriff, der vier japanische Rinderrassen umfasst. Wagyu-Rinder, inklusive des Omi Rinds, sind genetisch prädestiniert, feines intramuskuläres Fett zu bilden, das als Marbling bezeichnet wird. Anders als bei herkömmlichen Rinderrassen, bei denen eine ausgeprägte Marmorierung selten ist, ist sie bei Omi und Wagyu Rindern ein charakteristisches Merkmal.

Marbling und Fleischqualität

Das Marbling, der Fettgehalt zwischen den Muskelfasern, ist ein Schlüsselfaktor für die Qualität von Omi und Wagyu Beef. Je höher der Marbling-Grade, desto zarter und geschmacksintensiver das Fleisch. Die Japanische Fleischzüchtervereinigung verwendet ein Bewertungssystem, das sowohl den Grad des Marblings (BMS) als auch den Yield Grade – den Fleischertrag – berücksichtigt. Omi Beef wird dabei oft mit der höchsten Auszeichnung, A5, bewertet. Wagyu Beef zählt generell zu den höchsten Fleischqualitäten und ist besonders reich an Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren.

Kulturelle und kulinarische Bedeutung

Wir von Gourmetcutclub.de sind Spezialisten in der Vermarktung und im Vertrieb von Fleischdelikatessen, und es ist unsere Mission, Ihnen die kulinarische Bedeutung von Wagyu-Fleisch aus der Präfektur Shiga, Japan, näher zu bringen. Dieses außergewöhnliche Fleisch ist nicht nur ein Symbol für kulinarischen Luxus, sondern spiegelt auch die reiche Kultur Japan’s wider.

Kulinarische Spezialitäten aus Shiga

Präfektur Shiga ist berühmt für ihre regionale Spezialität, Funazushi, welches als die urtümlichste Form von Sushi gilt und eine besondere Zubereitung erfordert. Wagyu-Fleisch aus Shiga steht ebenfalls im Mittelpunkt der japanischen Kochkunst. In Form von Sukiyaki, Shabu-Shabu, Yakiniku oder als Grundlage für exquisite Kroketten, offenbart es seinen intensiven Geschmack und eine unvergleichliche Textur. Die feine Marmorierung sorgt für eine natürliche Einbettung von Umami, dem fünften Geschmackssinn, der durch die Verwendung traditioneller Zutaten wie Miso oder Salz in den Vordergrund rückt.

Einfluss auf die japanische Küche

Wagyu aus Shiga ist hoch geschätzt in der japanischen Kochkunst und dient als Inbegriff für höchste Fleischqualität. Es ist Teil von Gerichten wie japanischem Fondue und beeinflusst maßgeblich die Verfeinerung der Sorten und Techniken des Grillens. Durch die sorgsame Züchtung und Ernährung der Wagyu-Rinder in Shiga wird sichergestellt, dass das Fleisch nicht nur für besondere Anlässe wie beim Grillen (Grill) genutzt wird, sondern auch in der Zubereitung von Gourmetgerichten seinen festen Platz hat.

Landwirtschaft und Produktion

In der Präfektur Shiga werden Omi Wagyu-Rinder, eine renommierte Form des japanischen Black Cattle, mit größter Sorgfalt und nach strikten Richtlinien aufgezogen und gefüttert. Diese Prozesse tragen entscheidend zur Qualität und zum exquisiten Geschmack des Fleisches bei, das bekannt ist für seine hohe Yield Grade.

Aufzucht und Fütterung

Omi Wagyu steht für eine lange Tradition in der Viehzucht, wobei die Tiere als Teil des japanischen Kulturerbes angesehen werden. Die Aufzucht der Wagyu-Rinder erfolgt auf kleinen bäuerlichen Betrieben, wo der Fokus auf eine naturnahe Haltung gelegt wird. Die Fütterung umfasst eine spezielle Diät aus lokal angebautem Futter, einschließlich Reisstroh und Getreide, die für die Entwicklung des charakteristischen feinen Fettmarmors im Fleisch sorgt. Diese Marmorierung, auch bekannt als intramuskuläres Fett, trägt zur Zartheit und zum intensiven Geschmack des roten Fleisches bei.

  • Futterzusammensetzung:
    • Lokales Reisstroh
    • Getreide
    • Gras
  • Aufzuchtpraktiken:
    • Kleine bäuerliche Betriebe
    • Stressfreie Umgebung
    • Regelmäßige Gesundheitskontrollen

Wirtschaftliche Aspekte

Wagyu-Rinder, insbesondere das Omi Wagyu, sind ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor für die Region Shiga. Als hochpreisiges Premiumprodukt stellt das Wagyu-Fleisch eine wichtige Einnahmequelle dar und ist für die Produktionsarea von großer Bedeutung. Aufgrund seiner hohen Yield Grade und der unübertroffenen Fleischqualität erzielt das Omi Wagyu überdurchschnittliche Preise auf dem internationalen Markt und unterstützt so die lokale Wirtschaft.

  • Wirtschaftliche Bedeutung:
    • Premiumprodukt mit hohen Verkaufspreisen
    • Stärkung der lokalen Landwirtschaft und Wirtschaft

Der Verkauf und die Distribution von Omi Wagyu werden sorgfältig geregelt, um die Qualität und Exklusivität dieses Produktes sicherzustellen. Nur Fleisch, das die strengen Standards erfüllt, darf als echtes Omi Wagyu verkauft werden.

Kulinarisches Erbe und Innovation

In diesem Abschnitt widmen wir uns der Bewahrung kulinarischer Traditionen im Zusammenhang mit Omi Rind aus der Präfektur Shiga, sowie der stetigen Weiterentwicklung und dem Einfluss dieser edlen Fleischsorte auf internationale Märkte.

Traditionelle und Moderne Küche

Die Präfektur Shiga ist berühmt für ihr Omi Wagyu, eine Marke, die aus der Präfektur Mie stammt und eine mindestens 400-jährige Geschichte aufweist. Es ist eines der drei Top-Wagyu-Arten in Japan neben Kobe-Rind aus der Hyogo Präfektur und Matsusaka Rind, das ebenfalls aus der Mie Präfektur kommt. Diese traditionellen japanischen Rindfleischsorten stehen für eine außergewöhnliche Qualität und Geschmack, verankert in jahrhundertealten Zuchtmethoden.

Matsukiya, ein renommiertes Restaurant in Kyoto, demonstriert, wie diese geschätzten Wagyu-Marken mit modernen kulinarischen Techniken harmonieren. Sie zeigen, dass die Kombination von Traditionsbewusstsein und innovativen Zubereitungsarten wie Sous-vide oder das Grillen über Binchotan-Holzkohle zu einer neuen Ebene des Geschmackserlebnisses führen kann.

Einfluss auf internationale Märkte

Omi Wagyu genießt nicht nur in Japan einen herausragenden Ruf, sondern hat auch auf internationalen Märkten eine bedeutende Stellung erlangt. Unsere Präsenz bei Gourmetcutclub.de positioniert uns als geschätzte Schnittstelle für Feinschmecker, die auf der Suche nach dem besten Omi Wagyu sind – direkt aus der Präfektur Shiga. Mit unserem Anliegen, stets die Qualität und Herkunft unserer Produkte zu gewährleisten sowie Transparenz zu bieten, schaffen wir Vertrauen bei unseren Kunden weltweit.

Die zunehmende Beliebtheit von Wagyu-Rindfleisch, insbesondere Omi Wagyu, hat zu einer steigenden Nachfrage geführt, die unsere Expertise im Bereich SEO und Google Shopping Produktplatzierungen bestätigt. Durch die Betonung spezifischer Produkteigenschaften wie Herkunft, Züchtungsbedingungen und überlegene Fettdurchzogene Textur stellen wir sicher, dass unsere Kunden alle Informationen erhalten, die sie für eine fundierte Kaufentscheidung benötigen.

Schlussfolgerung

In der Region um den Biwa-See in Otsu, Präfektur Shiga, Japan, wird Wagyu-Rindfleisch von herausragender Qualität produziert. Auf unserer offiziellen Website Gourmetcutclub.de bieten wir als erfahrene Online-Fleisch-Sommeliers diese Spezialität unseren anspruchsvollen Kunden an. Unser Versprechen ist es, Ihnen ein Gourmet-Erlebnis zu bieten, das Ihre Sinne berührt und den Gaumen erfreut.

  • Region: Otsu, Präfektur Shiga, Japan
  • Nähe zum Biwa-See
  • Qualität und Transparenz unserer Produkte
  • Bezug und Angebot über Gourmetcutclub.de

Bei uns finden Sie ausschließlich qualitativ hochwertiges Wagyu-Rindfleisch, das den strengsten Tierwohlstandards gerecht wird. Die Beschaffenheit des Fleisches zeichnet sich durch feines, intensives Marmorieren und einen unvergleichlichen Geschmack aus. Diese Attribute machen unser Wagyu-Rindfleisch zu einer kulinarischen Delikatesse, die wir Ihnen mit Freude zur Verfügung stellen.

Wir laden Sie ein, auf Gourmetcutclub.de mehr über die Herkunft und Besonderheiten unseres Wagyu-Rindfleisches zu erfahren und sich von der hervorragenden Qualität zu überzeugen. Erkunden Sie die Welt der Premium-Fleischkultur mit uns und erleben Sie Genuss, der in Erinnerung bleibt.

Die Herkunft: Präfektur Shiga | Japan

Präfektur Shiga, Japan: Einblicke in die Welt des Omi-Rindfleischs und die Kultur des Wagyu

Die Präfektur Shiga in Japan ist eine Region, die für ihre natürliche Schönheit und reiche Kultur bekannt ist. Umgeben vom größten Süßwassersee des Landes, dem Biwa-See, genießt Shiga eine landschaftlich reizvolle Lage mit einer Fülle an natürlichen Ressourcen. Der See selbst ist ein Zentrum für Outdoor-Aktivitäten und bietet Besuchern die Möglichkeit, die Verbindung von Geschichte und Natur zu erkunden. Als Knotenpunkt für Handel und Verkehr hat Shiga auch eine lange Geschichte, die sich in ihren zahlreichen Tempeln, Schreinen und historischen Stätten widerspiegelt.
Ein besonderes kulturelles Erbe der Präfektur ist das Ōmi-Rind, eine der renommiertesten Wagyu-Rinderrassen Japans. Diese Rasse ist berühmt für ihre außergewöhnliche Marmorierung und Qualität des Fleisches, welches als Delikatesse geschätzt wird. Die Wagyu-Rinder, zu denen auch das Ōmi-Rind zählt, sind ein Symbol für die Feinschmeckerkultur in Japan und repräsentieren den hohen Standard und die sorgfältige Aufzuchttechniken, die in Shiga praktiziert werden.

Geografie und Natur

Die Präfektur Shiga, gelegen im Herzen von Japans Kansai-Region, ist für ihre vielfältige Natur, einschließlich des Biwa-Sees, der umliegenden Bergketten und reichhaltigen Ökosysteme, bekannt. Ihre geografische Lage bietet nahen Zugang zu großen städtischen Zentren, während sie auch als natürliche Oase dient.

Der Biwa-See und seine Umwelt

Der Biwa-See, Japans größter Süßwassersee, ist ein Kernelement der regionalen Geografie Shigas und ein bedeutendes Umweltgut. Durch seine Nähe zu wichtigen Städten wie Kyoto hat er sich zu einem beliebten Ziel für Tagesausflüge entwickelt. Der See spielt nicht nur für die Trinkwasserversorgung eine wichtige Rolle, sondern ist auch Lebensraum zahlreicher Tier- und Pflanzenarten.

Die Landschaft der Präfektur Shiga

Geprägt von den Ibuki- und Suzuka-Bergen, bietet die Präfektur Shiga natürliche Höhepunkte wie den Mount Ibuki, der für sein robustes Erscheinungsbild und gelegentliche Schneefälle bekannt ist. Herbstlaub und Kirschblüten sind jahreszeitliche Attraktionen, die die hügelige und oft bewaldete Region in ein Farbenmeer verwandeln.

Ōmi Rind und Wagyu

Das Ōmi Rind, eine der ältesten Wagyu-Rindfleischrassen aus der Präfektur Shiga in Japan, ist für seine herausragende Qualität und Marmorierung bekannt. Dies hat zum Ansehen Ōmi Rinds als eine Delikatesse in Restaurants weltweit beigetragen.

Charakteristika des Omi Rindfleischs

Das Omi Rindfleisch zeichnet sich durch eine hohe Marmorierung aus, was dem Fleisch eine weiche Textur und einen intensiven Geschmack verleiht. Diese Marmorierung sorgt dafür, dass das Fett gleichmäßig im Muskel verteilt ist, was beim Kochen zu einem besonders saftigen und aromatischen Geschmackserlebnis führt. Bekannt ist das Omi Beef auch für sein glänzendes Fett und ein intensives Bissgefühl, welches Gourmetfreunde schätzen.

Kulinarische Bedeutung und Verbreitung

In der kulinarischen Welt sind Wagyu-Rassen wie das Omi Rind wegen ihrer hohen Qualität und des exquisiten Geschmacks sehr begehrt. Viele Spitzenrestaurants setzen auf Wagyu-Fleisch, darunter auch Ōmi Beef, um ihren Speisekarten einen Hauch von Luxus zu verleihen. Aufgrund der gesteigerten Nachfrage nach diesen Premiumfleischsorten hat die Verbreitung in der Gastronomie zugenommen, und Ōmi Beef hat sich dabei als eine der Top-Wahlmöglichkeiten für Wagyu Beef etabliert.

Abschluss

Die Präfektur Shiga in Japan ist bekannt für ihre idyllische Natur und den Biwa-See, den größten Süßwassersee des Landes. Hier wird das Omi-Rind, eine der drei renommiertesten Wagyu-Rassen Japans, gezüchtet. Dieses Wagyu-Rind zeichnet sich durch eine exzellente Marmorierung aus, was das Fleisch besonders saftig und geschmacksintensiv macht.

Kerntemperatur
Zubereitungsart Temperatur
Very Rare (English) 45° C
Rare 50° C
Medium Rare 50-54° C
Medium 54-56° C
Well Done 60° C
Very Well Done 80° C

Der Cut: Burger Patties

Patties sind kein Synonym für Frikadelle, Bouletten oder Hacksteaks. Zwiebeln, Eier und Semmelbrösel haben darin nichts verloren. Das klassische Hamburgerfleisch besteht aus reinem, hochwertigem Rindfleisch mit einem ordentlichen Fettanteil, damit das Fleisch schön saftig ist. Der Fettgehalt sollte sich auf rund 20 oder 25 % belaufen. Was zeichnet unsere Burger Patties aus? Burger Patties sind zweifelsohne das Herzstück eines Hamburgers. Wer sie mit einem leckeren Hamburgerbrötchen, auch Bun genannt, gekostet hat, will nichts mehr anderes auf seinem Burger. Bei dem...
5 Bewertungen
Johann W. 27. Februar 2024

Die Burger Patties von Omi Wagyu waren geschmacklich einfach top! Sie waren sehr saftig und zart, ein Highlight auf dem Burger. Das volle Aroma war einfach unvergleichlich. Hervorragend!

Thosten H. 17. April 2024

Die Omi Wagyu Burger Patties haben einen exquisiten Geschmack und sind saftig und zart. Echt spitze und hervorragend! Der fein abgestimmte Geschmack ist unvergleichlich.

Joshua M. 5. Mai 2024

Ein absolut luxuriöses Produkt! Die Burger Patties sind exquisit im Geschmack und saftig. Wirklich delikat und eine wahre Gaumenfreude.

Maximilian W. 23. Juni 2024

Die Omi Wagyu Burger Patties sind einfach hervorragend. Der Geschmack ist unvergleichlich und die Patties sind saftig und zart. Echt spitze!

Paul K. 16. Juli 2024

Diese Burger Patties sind fein abgestimmt und einfach eine Gaumenfreude. Der Geschmack ist exquisit und sehr delikat. Wirklich eine Wucht!

Gewicht n. v.
Cut

Herkunft

Gewicht

150g, 200g