Entenbrust mit Orangensoße und gebratenem Gemüse: Festliches Weihnachtsmahl für die ganze Familie

Weihnachten steht vor der Tür und als Sternekoch möchte ich meiner Familie das bestmögliche Festmahl zubereiten. Eines meiner Lieblingsrezepte für besondere Anlässe ist Entenbrust mit Orangensoße und gebratenem Gemüse. Die Beilage besteht aus Kartoffelgratin und zusätzlichem gebratenen Gemüse, sodass für jeden etwas dabei ist.

v2 2ktco lfvpg

Die Entenbrust ist ein erstklassiges Gericht, das sowohl geschmacklich als auch optisch überzeugt. Die Kombination aus zarter Entenbrust, fruchtiger Orangensoße und dem Gemüse sorgt für ein abwechslungsreiches Geschmackserlebnis. Für eine besonders köstliche Variante empfehle ich, eine hochwertige Ente zu verwenden, wie zum Beispiel die GourmetCutClub-Sterneente von Speisenwerft bei Tim Mälzer, vorgegart.

Entenbrust mit Orangensoße

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zuerst die Zutatenliste:

  • 4 Entenbrüste (etwa 200g pro Stück)
  • 4 Orangen
  • 150ml Orangensaft
  • 2 EL Honig
  • 50ml Sojasoße
  • 1 EL Speisestärke

Die Utensilien, die wir benötigen, sind:

  • Eine Pfanne
  • Ein Schneidebrett
  • Ein Messer
  • Eine Rührschüssel

Bevor wir mit dem Kochen beginnen, waschen wir die Entenbrüste gründlich und tupfen sie trocken. Dann ritzen wir die Haut der Entenbrust vorsichtig mit einem Messer ein, ohne das Fleisch zu verletzen. Dies ermöglicht eine gleichmäßige Verteilung des Bratfetts.

Wir erhitzen die Pfanne zunächst ohne Fett und legen die Entenbrüste auf der Hautseite hinein. Wir braten die Entenbrüste zunächst etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze auf der Hautseite, bis sie schön knusprig sind. Dann wenden wir sie und braten sie weitere 4-6 Minuten auf der anderen Seite. Anschließend lassen wir die Entenbrüste kurz ruhen, bevor wir sie in Scheiben schneiden.

Während die Entenbrüste braten, widmen wir uns der Orangensoße. Dazu schälen wir die Orangen und schneiden sie in kleine Stücke. Den dabei entstehenden Saft sollten wir auffangen und für die Soße verwenden. In einer Rührschüssel mischen wir den Orangensaft, den aufgefangenen Saft, den Honig und die Sojasoße. Nachdem die Entenbrüste fertig sind, gießen wir die Mischung in die Pfanne und lassen sie kurz aufkochen. Dann rühren wir die Speisestärke hinein, um die Soße zu binden und lassen sie noch einige Minuten köcheln.

Zum Schluss servieren wir die Entenbrustscheiben mit der köstlichen Orangensoße. Als Beilage empfehle ich gebratenes Gemüse und Kartoffelgratin. Guten Appetit und frohes Fest!

Gebratenes Gemüse

v2 2ktf1 0w44p

Ich liebe es, Gemüse zu braten, weil es einfach zuzubereiten ist und dennoch ein köstliches Ergebnis liefert. In diesem Rezept wird das Gemüse zur Beilage von Entenbrust mit Orangensoße serviert, eine wunderbare Kombination für das Weihnachtsfest.

Ich verwende 500g gemischtes Gemüse, zum Beispiel Karotten, Zucchini, Paprika und Kirschtomaten, da sie eine köstliche Kombination bieten. 2 EL Olivenöl und 1 EL Butter werden zum Braten des Gemüses benötigt, während 200 ml Gemüsebrühe für das Dünsten verwendet wird. Zusätzlich benötigen wir Salz und Pfeffer zum Abschmecken.

Die Zubereitung des gebratenen Gemüses beginnt damit, dass ich das Gemüse gründlich wasche und in gleich große Stücke schneide. Anschließend erhitzt ich das Olivenöl und die Butter in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze. Sobald die Butter geschmolzen ist, gebe ich das Gemüse hinzu und brate es für etwa 5 Minuten an, bis es leicht gebräunt ist.

Als nächstes reduziere ich die Hitze auf niedrig und gebe die Gemüsebrühe zum Gemüse in die Pfanne. Ich lasse das Gemüse für etwa 10 Minuten dünsten, bis es gar und noch bissfest ist. Während des Dünstens prüfe ich regelmäßig den Flüssigkeitsstand und gebe bei Bedarf noch etwas Gemüsebrühe hinzu.

Sobald das Gemüse fertig gegart ist, hebe ich es mit einem Schaumlöffel aus der Pfanne und lasse es auf einem großen Teller abtropfen. Dabei verwende ich einen Küchenpapier, um überschüssiges Fett aufzusaugen. Schließlich schmecke ich das Gemüse mit Salz und Pfeffer ab und serviere es heiß als Beilage zu der Entenbrust mit Orangensoße und Kartoffelgratin.

Das gebratene Gemüse ist nicht nur köstlich, sondern auch gesund und farbenfroh. Es passt hervorragend zu diesem besonderen Weihnachtsmahl, das sicherlich alle Familienmitglieder begeistern wird.

Zubereitung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zuerst bereite ich die Entenbrust vor, indem ich sie von beiden Seiten mit etwas Salz und Pfeffer würze. Dann schneide ich die Hautseite der Filets leicht ein, um eine gute Kruste zu erhalten. Anschließend koche ich die Entenbrust auf der Hautseite für etwa 5 Minuten in einer heißen Pfanne mit etwas Öl, bis sie knusprig und goldbraun ist.

In der Zwischenzeit beginne ich mit der Orangensoße. Ich reduziere den Fond in einem Topf gemeinsam mit dem Saft einer Orange und füge einen Esslöffel Zucker hinzu, um eine süßliche Note zu erhalten. Die Soße lasse ich auf mittlerer Hitze einkochen, bis sie eine dickflüssige Konsistenz erreicht.

Für das gebratene Gemüse schneide ich zunächst verschiedene Gemüsesorten wie Paprika, Zucchini und Karotten in Scheiben und würze sie mit Salz und Pfeffer. Das vorbereitete Gemüse brate ich anschließend mit etwas Öl in einer Pfanne oder auf dem Grill, bis es die gewünschte Konsistenz hat.

Das Kartoffelgratin bereite ich vor, indem ich dünne Kartoffelscheiben schneide und sie in einer Auflaufform schichte. Dabei achte ich darauf, jede Schicht leicht zu salzen und zu pfeffern. Anschließend gieße ich Sahne über die Kartoffeln und bedecke sie mit geriebenem Käse. Das Gratin kommt bei 180 Grad Celsius für etwa 30-40 Minuten in den Ofen, bis es goldbraun ist und der Käse geschmolzen ist.

Als Sternekoch empfehle ich, die Entenbrust Sous-vide zu garen – auf diese Weise bleibt das Fleisch besonders zart und saftig. Die Entenkeule sous-vide | GourmetCutClub ist eine hervorragende Möglichkeit, um die Ente perfekt zuzubereiten.

Zum Servieren lege ich die Entenbrust auf den Teller und beträufle sie mit der Orangensoße. Daneben drapiere ich das gebratene Gemüse und das Kartoffelgratin.

Kartoffelgratin

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zutaten:

  • 1 kg Kartoffeln
  • 300 ml Sahne
  • 200 ml Milch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Muskatnuss
  • Salz und Pfeffer
  • 200 g geriebener Käse (z.B. Gruyère oder Emmentaler)
  • Butter zum Einfetten der Auflaufform

Kochutensilien:

  • Schälmesser
  • Mandoline oder scharfes Messer
  • Große Schüssel
  • Auflaufform
  • Löffel
  • Backofen

Schritt 1: Zunächst heize ich den Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vor. Ich schäle die Kartoffeln und schneide sie in dünne Scheiben. Dabei hilft mir eine Mandoline oder ein scharfes Messer.

Schritt 2: In einer großen Schüssel vermische ich Sahne, Milch, gepressten Knoblauch, Muskatnuss, Salz und Pfeffer. Die Kartoffelscheiben kommen dann in die Schüssel und werden gut mit der Sahne-Milch-Mischung vermengt.

Schritt 3: Ich fette eine Auflaufform mit Butter ein und schichte die Kartoffelscheiben darin. Die Sahne-Milch-Mischung sollte dabei gleichmäßig über die Kartoffeln verteilt werden.

Schritt 4: Zum Schluss streue ich den geriebenen Käse über das Kartoffelgratin und schiebe die Auflaufform in den heißen Backofen. Nach etwa 45 Minuten sollte das Kartoffelgratin goldbraun und knusprig sein.

Dieses köstliche Kartoffelgratin kann auch mit anderen Beilagen wie Kartoffelknödel, Kartoffelpüree oder Kartoffelklößen serviert werden.

Rezeptvariationen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ich habe einige einfache und schnelle Rezeptvariationen von Entenbrust mit Orangensoße und gebratenem Gemüse zusammengestellt. Die folgenden Variationen sind leicht verständlich und für jeden Geschmack geeignet.

Variante 1: Entenbrust mit Mandarinensoße Statt der Orangen kann man auch leckere Mandarinen für die Soße verwenden. Dazu braucht man:

  • 4 Entenbrüste
  • 150 ml Entenfond
  • 100 ml Mandarinennektar
  • 4 Mandarinen (geschält und in Spalten geteilt)
  • Salz und Pfeffer

Einfach in der Orangensoße den Orangensaft durch Mandarinennektar ersetzen und die Orangenspalten durch Mandarinenstücke austauschen.

Variante 2: Entenbrust mit Apfelsoße Eine fruchtige Variation mit Äpfeln bietet eine spannende Kombination aus süß und herzhaft. Man benötigt:

  • 4 Entenbrüste
  • 150 ml Apfelsaft
  • 2 säuerliche Äpfel (geschält und in Scheiben geschnitten)
  • 1 TL Zimt
  • Salz und Pfeffer

Ersetze die Orangenspalten durch Apfelscheiben und den Orangensaft durch Apfelsaft. Beim Abschmecken der Soße etwas Zimt hinzufügen.

Variante 3: Entenbrust mit Preiselbeersoße Diese Beerensoße verleiht der Entenbrust eine ganz besondere Note. Dafür braucht man:

  • 4 Entenbrüste
  • 150 ml Entenfond
  • 100 g Preiselbeermarmelade
  • 1 EL Dijon-Senf
  • Salz und Pfeffer

Ersetze den Orangensaft durch Entenfond und rühre die Preiselbeermarmelade und Senf ein. Für ein wenig Schärfe zusätzlich Pfeffer verwenden.

Bei allen Variationen bleibt die Zubereitung des gebratenen Gemüses und Kartoffelgratins gleich. Damit wird das Weihnachtsfest sicher für alle ein lukullisches Erlebnis. Guten Appetit!

Gesundheitsinfos und Nährwerte

v2 2ktjk o37s4

Die Entenbrust mit Orangensoße und gebratenem Gemüse ist eine hervorragende Wahl, die vielen wertvollen Nährstoffe in diesem Gericht garantieren ein köstliches und nahrhaftes Festmahl.

Kalorien: Entenbrust ist eine proteinreiche Zutat und liefert ungefähr 300-350 Kalorien pro 100 Gramm. In Kombination mit dem Gemüse und Kartoffelgratin ergibt sich eine vollwertige Mahlzeit, deren Kaloriengehalt für eine weihnachtliche Festtafel angemessen ist.

Fett: Entenfleisch enthält zwar mehr Fett als andere Geflügelarten, aber es handelt sich hier überwiegend um einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, welche als gesünder gelten. Um den Fettgehalt zu reduzieren, empfehle ich, die Haut der Entenbrust vor dem Braten zu entfernen.

Wasser: Das verwendete Gemüse besteht hauptsächlich aus Wasser, wodurch dieses Gericht auch eine gute Flüssigkeitsquelle ist. Zusätzlich trägt die Orangensoße dazu bei, dass das Gericht saftig und schmackhaft bleibt.

Gesättigte Fettsäuren: Wie bereits erwähnt, ist der Anteil an gesättigten Fettsäuren im Entenfleisch geringer als beispielsweise in Rind- oder Schweinefleisch. Bei der Zubereitung der Orangensoße und des Kartoffelgratins kann man die Menge an gesättigten Fettsäuren noch weiter reduzieren, indem man zum Beispiel Sahne durch Milch ersetzt.

Harnsäure: Menschen mit Harnsäureproblemen sollten bei Entenbrust vorsichtig sein, da Fette und der hohe Proteingehalt die Harnsäureproduktion im Körper erhöhen können. In diesem Fall empfehle ich, bei der Zubereitung auf mögliche Ersatzprodukte, wie mageres Hühnerfilet oder Pute, zurückzugreifen.

Nährwerte: Das gebratene Gemüse und die Kartoffeln liefern viele Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe. Besonders hervorzuheben sind Vitamin C aus der Orangensoße und dem Gemüse sowie Kalium und Eisen aus den Kartoffeln.

Getränkeempfehlungen

v2 2ktk7 uf10z

Passende Getränke sind wichtig, um die Aromen der Speisen optimal zu ergänzen und das Weihnachtsmahl zu einem besonderen Erlebnis werden zu lassen.

Eine hervorragende Wahl für diesen speziellen Hauptgang ist natürlich Wein. Hier empfehle ich:

  • Rotwein: Ein fruchtiger und leicht würziger Rotwein passt ausgezeichnet zur Entenbrust und der Orangensoße. Eine schöne Option wäre beispielsweise ein Spätburgunder oder ein Merlot. Der mittlere Körper und die sanften Tannine dieser Weinsorten unterstützen den Geschmack des Gerichts, ohne ihm die Show zu stehlen.
  • Wenn ihr oder eure Gäste eher Weißweinfans sind, kein Problem! Ein kräftiger, trockener Weißwein wie ein Chardonnay oder Grüner Veltliner harmoniert ebenfalls gut mit dem Entengericht. Die fruchtige Säure und die feinen Aromen im Weißwein ergänzen die Orangensoße und das gebratene Gemüse auf delikate Weise.

Als Alternative zu Wein kann ich auch folgende Getränke empfehlen:

  • Ein helles Bier oder ein Amber Ale sind ebenfalls gute Begleiter. Die malzigen Aromen und die leichte Bitterkeit von Hopfen schaffen einen angenehmen Kontrast zur süßen und saftigen Orangensoße.
  • Für diejenigen, die alkoholfreie Getränke bevorzugen, ist ein fruchtig-herber Tee, wie ein Darjeeling oder ein hochwertiger Assam, eine feine Wahl. Die leichten adstringierenden Eigenschaften des Tees helfen, den Gaumen für die intensiven Aromen der Entenbrust mit Orangensoße und gebratenem Gemüse zu reinigen.

Egal, welche Getränke ihr wählt, das Wichtigste ist, dass ihr mit euren Lieben gemeinsam den besonderen Moment genießt, den dieses Weihnachtsmahl ermöglicht. In dem Sinne, Prost und frohe Festtage!

Feiertagsmenü-Ideen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein festliches Hauptgericht, das perfekt für den Herbst und die Weihnachtszeit ist, wäre eine Entenbrust mit Orangensoße und gebratenem Gemüse.

Entenbrust mit Orangensoße und gebratenem Gemüse: Die Zutaten für dieses Hauptgericht sind Entenbrust, Orangen, Honig, Thymian, und Butter. Zuerst die Entenbrust auf der Hautseite anbraten, bis sie knusprig ist. Anschließend die Entenbrust im Ofen weitergaren. Die Orangensoße bereite ich aus frisch gepressten Orangensaft, Honig und Thymian zu. Für das gebratene Gemüse benötige ich Zucchini, Paprika, Zwiebeln, und Knoblauch. Diese schneide ich in Streifen oder Würfel und brate sie an, bis sie leicht gebräunt sind.

Beilage: Gebratenes Gemüse und Kartoffelgratin: Für das Kartoffelgratin benötige ich Kartoffeln, Sahne, Milch, Knoblauch, geriebenen Käse und Gewürze wie Salz, Pfeffer, und Muskat. Die Kartoffeln schäle und schneide ich in dünne Scheiben. In einer Auflaufform schichte ich die Kartoffeln und gieße eine Mischung aus Sahne, Milch, und gewürztem Knoblauch darüber. Zum Schluss bestreue ich das Gratin mit geriebenem Käse und backe es im Ofen goldbraun. Die gebratenen Gemüse können entweder direkt auf das Hauptgericht gelegt oder separat serviert werden.

Ein weiteres Highlight für das festliche Menü wäre unsere köstliche Sternegans Sous-vide Style. Diese köstliche Gans eignet sich hervorragend für besondere Anlässe, Feiertage oder einfach zum Selbstverwöhnen.

Mit diesen ideenreichen und köstlichen Rezepten wird das diesjährige Weihnachtsfest ein kulinarisches Erlebnis für die ganze Familie. Guten Appetit!