Flat Iron Steak | Schwäbisch Hall | Perfekte Marmorierung | Geschmacksvoll | zarte Textur | sehr aromatisch | perfekt zum Kurzbraten

(6 Bewertungen)

außergewöhnlich Zartheit
intensiver Geschmack
feine Marmorierung
besondere Geschmackserlebnis
natürliche Saftigkeit
auch Schaufelstück genannt
Schockgefrostet

-
+
Wähle Deinen kostenlosen Wunsch-Liefertermin an der Kasse. Der früheste Liefertermin ist der 23. Juli 2024.

Beschreibung

Flat Iron Steak, ein besonderes Stück Fleisch, das aus dem Schulterblatt des Rindes geschnitten wird, ist bekannt für seine zarte Textur und seinen intensiven Geschmack. Unsere Flat Iron Steaks stammen aus sorgfältig ausgewählten Farmen, die sich durch nachhaltige und artgerechte Haltung auszeichnen. Mit einer optimalen Marmorierung bietet das Flat Iron Steak von Gourmetcutclub.de ein unvergessliches Geschmackserlebnis, das den Gaumen verführt und die Sinne berührt.

Die Qualität unseres Flat Iron Steaks beginnt bei der Auswahl und Behandlung des Fleisches. Wir achten darauf, dass nur die besten Stücke in unser Sortiment gelangen. Diese werden von Meistermetzgern präzise geschnitten, um das volle Aroma und die Zartheit des Fleisches zu gewährleisten. Unser Versprechen an Sie: ein Gourmet-Erlebnis, das Sie so schnell nicht vergessen werden. Genießen Sie mit unserem Flat Iron Steak eine exquisite Auswahl, die gleichermaßen die Fundamente hochwertiger Fleischkultur und innovativer kulinarischer Freuden verkörpert.

Ganz gleich, ob Sie das Flat Iron Steak auf dem Grill zubereiten, es braten oder sous-vide garen möchten, wir versichern Ihnen, dass Ihre kulinarischen Kreationen zum Highlight werden. Ausgezeichnete Beilagen und die Wahl des passenden Weins vervollständigen das Genusserlebnis. Mit Gourmetcutclub.de können Sie sicher sein, Fleisch zu kaufen, das Ihre Erwartungen nicht nur erfüllt, sondern übertrifft. Wir laden Sie ein, das Flat Iron Steak in Ihren eigenen vier Wänden zu entdecken und Teil einer Welt zu werden, in der Qualität und Geschmack an erster Stelle stehen.

Zutaten und Vorbereitung

Wir präsentieren Ihnen eine exquisite Methode, um einen Flat Iron Steak zu zubereiten. Unter Verwendung erstklassiger Zutaten und sorgfältiger Vorbereitung garantieren wir ein Geschmackserlebnis der Extraklasse.

Auswahl des Steaks

Ein Premium Flat Iron Steak zeichnet sich durch seine feine Marmorierung und Zartheit aus. Es ist essentiell, dass das Fleisch von höchster Qualität ist und von erfahrenen Züchtern kommt, die Wert auf Tierwohl und nachhaltige Praktiken legen. Unsere Steaks stammen ausschließlich von renommierten Betrieben.

Steak-Zubereitung

Vor dem Kochen sollte das Steak Zimmertemperatur annehmen. Reiben Sie das Steak mit Olivenöl ein und würzen Sie es mit Knoblauch, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer. Eine Marinade aus erlesenen Zutaten kann die Aromen weiter verstärken. Das Steak jeweils von jeder Seite 2-3 Minuten stark anbraten, um eine ideale Kruste zu erzielen. Anschließend das Steak ruhen lassen, damit sich die Säfte gleichmäßig verteilen können.

Kochtechniken

Die richtige Kochtechnik ist entscheidend, um das volle Aroma unseres Flat Iron Steaks zur Geltung zu bringen. Wir stellen Ihnen hier die besten Methoden vor, mit denen Sie dieses exzellente Stück Fleisch zubereiten können.

Grillen

Grill Gartemperaturen: Grillen Sie das Flat Iron Steak bei mittlerer bis hoher Hitze (ca. 220-250°C), um eine perfekte Kruste zu erzielen.

  • Kochzeit: 4-5 Minuten pro Seite, abhängig von der gewünschten Garstufe.
  • Nach dem Grillen: Lassen Sie das Steak nach dem Grillen für einige Minuten ruhen (Resting), damit die Säfte sich gleichmäßig verteilen können.

Pfanne braten

Gusseisenpfanne verwenden: Für das ideale Pan-Sear empfehlen wir Ihnen eine Gusseisenpfanne, da sie hohe Temperaturen gleichmäßig hält.

  • Sear: Braten Sie jede Seite des Steaks bei hoher Hitze 2-3 Minuten an, bis sich eine schöne Kruste bildet.
  • Carryover Cooking beachten: Bedenken Sie, dass das Fleisch nach dem Herausnehmen aus der Pfanne durch die Restwärme weitergart.

Ofengaren

Ofentemperatur: Vorheizen auf 120-130°C ermöglicht ein gleichmäßiges Garen des Flat Iron Steaks.

  • Broil-Option nutzen: Zum Schluss unter dem Grill des Backofens für 1-2 Minuten broilieren, um eine attraktive Färbung zu erreichen.
  • Kerntemperatur messen: Nutzen Sie ein Fleischthermometer, um die perfekte Garstufe zu erreichen, bevor Sie das Fleisch ruhen lassen.

Geschmack und Würzung

Beim Genuss unseres Flat Iron Steaks spielt die ausgewogene Würzung eine tragende Rolle, um den vollen Geschmack des Fleisches hervorzuheben. Die richtige Kombination von Gewürzen kann das Geschmackserlebnis auf ein neues Niveau heben.

Würze und Marinaden

Salz und schwarzer Pfeffer sind die Grundpfeiler der Würzung, die die natürlichen Aromen des Steaks unterstreichen. Eine Prise Knoblauchpulver fügt eine dezente Würze hinzu, während italienische Würzung, eine Mischung aus klassischen Kräutern, der Marinade eine mediterrane Note verleiht. Für eine tiefere Geschmacksdimension sorgt die Verwendung von Sojasoße und Worcestershire Sauce, die dem Fleisch eine umami-reiche Unterstützung bieten.

  • Salz & Pfeffer: Grundlage jeder Würzung
  • Marinaden-Zutaten:
    • Sojasoße: für Umami-Tiefe
    • Worcestershire Sauce: für zusätzliche Aromakomplexität
    • Knoblauchpulver: für subtile Schärfe
    • Italienische Würzung: für mediterranes Flair

Butter und Kräuter

Die Veredelung des Steaks mit einer Kräuterbutter, die frische Kräuter wie Rosenmarin beinhaltet, ergänzt das Fleisch um eine herbale Frische. Die Butter sorgt zusätzlich für ein saftiges Mundgefühl und rundet das Geschmackserlebnis ab.

  • Rosenmarin: frisch und intensiv im Aroma
  • Butter: sorgt für Geschmeidigkeit und verbindet die Aromen

Ideale Garstufen

Beim Genuss eines Flat Iron Steaks sind die Garstufen von entscheidender Bedeutung, denn sie bestimmen maßgeblich die Textur und den Geschmack des Fleisches. Die richtige Innentemperatur trägt zur Perfektion bei.

Rare

Ein Rare gegartes Steak zeichnet sich durch eine sehr weiche und saftige Textur aus. Die Innentemperatur sollte bei etwa 48-52°C liegen. Es hat eine leuchtend rote Mitte, die zum Rand hin rosa wird und zeigt eine kühle Mitte.

Medium Rare

Medium Rare ist die Garstufe, die das Gourmetcutclub.de besonders empfiehlt, um das optimale Geschmackserlebnis des Flat Iron Steaks zu erlangen. Die Innentemperatur erreicht 55-59°C, mit einer warmen, roten Mitte, die reich an Säften ist.

Medium

Medium bedeutet, dass das Steak durchgegart ist, dabei aber noch einen rosigen Kern aufweist. Die empfohlene Innentemperatur liegt zwischen 60-65°C. Diese Garstufe bietet eine feste, aber dennoch zarte Textur.

Medium Well

Bei Medium Well ist nur noch ein Hauch von Rosa in der Mitte sichtbar. Die Innentemperatur beträgt 65-69°C. Das Steak ist weitgehend durchgebraten, bleibt aber noch leicht saftig.

Well-Done (Durchgebraten)

Ein Well-Done Steak hat keine rosa Farbe mehr und ist vollständig durchgegart. Die Innentemperatur sollte über 70°C betragen. Während es fester in der Textur ist, achtet Gourmetcutclub.de darauf, dass auch diese Steaks saftig bleiben.

Nach dem Kochen

Nach der Zubereitung des Flat Iron Steaks ist die korrekte Nachbehandlung entscheidend für das Geschmackserlebnis und die Haltbarkeit.

Ruhezeit

Wir empfehlen, das Flat Iron Steak nach dem Kochen für einige Minuten ruhen zu lassen, damit sich die Säfte gleichmäßig verteilen können. Dabei sollte das Fleisch auf einem Gitter über einem Teller liegen, um die Zirkulation der Luft zu gewährleisten. Ein locker abgedecktes Stück Alufolie kann die Wärme erhalten.

Wichtig:

  • Mindestruhezeit: 5 Minuten
  • Temperatur: Raumtemperatur
  • Methode: Auf einem Gitter ruhen lassen

Aufbewahrung und Wiederverwertung

Sollten vom Flat Iron Steak Reste übrig sein, ist eine luftdichte Lagerung im Kühlschrank oder das Einfrieren ratsam. Für die optimale Qualität beachten Sie bitte die folgenden Hinweise.

Im Kühlschrank:

  • Behälter: Luftdicht
  • Haltbarkeit: 3-4 Tage
  • Temperatur: Unter 5°C

Gefriervorgang:

  • Verpackung: Gefrierbeutel oder Vakuumversiegelung
  • Haltbarkeit: Bis zu 3 Monate
  • Auftauweise: Im Kühlschrank für gleichmäßiges und langsames Auftauen

Durch die Einhaltung dieser Richtlinien garantieren wir, dass das exklusive Geschmackserlebnis unseres Flat Iron Steaks von GourmetCutClub.de auch nach dem eigentlichen Kochvorgang erhalten bleibt.

Ernährung und Gesundheit

Flat Iron Steak ist für seine beeindruckende Nährstoffbalance bekannt. Es ist reich an Proteinen, die für den Muskelaufbau unerlässlich sind und zugleich relativ niedrige Kalorien aufweisen. Im Durchschnitt enthält eine Portion (ca. 100g):

  • Kalorien: 250 kcal
  • Protein: 20 g
  • Fett: 17 g
    • davon gesättigtes Fett: 7 g
  • Cholesterin: 75 mg
  • Natrium: 60 mg
  • Kohlenhydrate: 0 g
    • Ballaststoffe: 0 g
    • Zucker: 0 g

Die richtige Balance von Fett sorgt nicht nur für Geschmack, sondern liefert auch essentielle Fettsäuren. Dabei ist es wichtig, den Anteil an gesättigten Fetten im Auge zu behalten und diese entsprechend der gesundheitlichen Empfehlungen zu konsumieren.

Zwar enthält das Flat Iron Steak keine Kohlenhydrate, Zucker oder Ballaststoffe, doch zeichnet es sich durch eine beachtliche Menge an Mineralstoffen und Vitaminen aus. Besonders erwähnenswert ist die Präsenz von Eisen, das zur Prävention von Anämie beitragen kann, und Zink, das das Immunsystem stärkt.

Dieses proteinreiche Stück Fleisch ist eine ideale Wahl für Menschen, die auf eine kohlenhydratarme und proteinbetonte Ernährung achten. Vorsicht ist allerdings für Personen mit Einschränkungen in Bezug auf Cholesterin oder Natrium geboten – hier sollte Flat Iron Steak nur in Maßen genossen werden.

Unser Flat Iron Steak von Gourmetcutclub.de steht für eine ausgezeichnete Qualität und ist eine hervorragende Ergänzung zu einer ausgewogenen und genussvollen Ernährungsweise.

Die Herkunft: BESH

BESH, Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall: Verantwortungsvolle Tierhaltung und Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft

Die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall, kurz BESH, repräsentiert ein Netzwerk engagierter Bauern aus der Region Hohenlohe. Gegründet im Jahr 1988, hat sich die Genossenschaft das Prinzip der bäuerlichen Selbsthilfe sowie die Förderung der regionalen Entwicklung auf die Fahne geschrieben. Ein zentrales Anliegen ist die nachhaltige Tierhaltung, welche für die Erzeugergemeinschaft einen Grundpfeiler ihrer Philosophie und ihres Erfolges darstellt.

Nachhaltigkeit in der Tierhaltung ist für BESH nicht nur ein Schlagwort, sondern gelebte Realität. Die Mitglieder der Genossenschaft verpflichten sich, Tiere artgerecht und mit Respekt zu behandeln, was sich sowohl auf die Qualität der Produkte als auch auf das Wohlbefinden der Tiere auswirkt. Die BESH legt dabei großen Wert auf eine Kreislaufwirtschaft, die durch eine ökologische Produktion und Verarbeitung gekennzeichnet ist.

Die Produkte, die unter dem Dach der BESH entstehen, genießen dank der strengen Richtlinien und der konsequenten Ausrichtung auf Qualität und Nachhaltigkeit ein hohes Ansehen. Metzgereien und Feinkosthändler in ganz Deutschland schätzen die Fleisch- und Wurstwaren aus Hohenlohe. Zudem sichert die Erzeugergemeinschaft durch den Erwerb und die Modernisierung des Schlachthofs Schwäbisch Hall die Einhaltung höchster Standards bei der Fleischgewinnung und stärkt die regionale Wirtschaft.

Geschichte der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall

Die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall, bekannt für ihre nachhaltige Tierhaltung und ihr Engagement für Umwelt- und Tierschutz, hat sich zu einer zentralen Institution in der regionalen Landwirtschaft entwickelt.

Gründung und Entwicklung

Die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall (BESH) wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, eine selbstbestimmte, nachhaltige Landwirtschaft zu fördern und lokale Bauern zu unterstützen. Sie begann als eine kleine Vereinigung und ist mittlerweile zu einer starken Gemeinschaft mit etwa 1500 angeschlossenen Bauernhöfen angewachsen. Ihre Entwicklung ist geprägt von einem stetigen Ausbau der Vermarktungswege für Bio-Fleisch und der Verpflichtung zu ökologischer Nachhaltigkeit und artgerechter Tierhaltung.

Regionale Bedeutung

BESH hat einen erheblichen Einfluss auf die Region Schwäbisch Hall und die umliegenden Gebiete. Der Zusammenschluss von Bauernhöfen unter dem Dach der Erzeugergemeinschaft hat die lokale Landwirtschaft nachhaltig geprägt und gestärkt. Im Jahr 2001 war die Organisation maßgeblich an der Rettung und Modernisierung des ehemals kommunalen Schlachthofs Schwäbisch Hall beteiligt. Die Übernahme und Sanierung dieses Schlachthofs war ein entscheidender Schritt, um die hohe Qualität der Fleischprodukte sicherstellen zu können und gleichzeitig kurze Wege für die Tiertransporte zu gewährleisten.

Prinzipien der Tierhaltung

Die Tierhaltung bei der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall (BESH) orientiert sich strikt an strengen Standards und steht für Nachhaltigkeit und transparente Prozesse.

Standards und Richtlinien

BESH legt größten Wert auf Transparenz und Qualitätskontrollen. Die Tiere werden nach festgelegten Richtlinien aufgezogen, die oft über die gesetzlichen Bio-Vorgaben hinausgehen. Diese Regeln sichern nicht nur die artgerechte Tierhaltung, sondern auch die Qualität des Fleisches. Kontrollen erfolgen durch das Lebensmittelinstitut Lacon in Offenburg, wodurch das Vertrauen in das Produkt gestärkt wird.

Bio-Richtlinien: Ein Drittel der BESH-Betriebe folgt den Bio-Standards, wobei einige sogar die strengeren Vorschriften von Verbänden wie Bioland oder Demeter anwenden.

Kontrolle: Die Einhaltung der Standards wird durch unabhängige Institutionen überwacht.

Nachhaltige Praktiken

Nachhaltigkeit spielt bei der BESH eine wesentliche Rolle, insbesondere in der Kreislaufwirtschaft und beim Schutz der Artenvielfalt. Die Nutzung von Drohnen mit Wärmebildtechnik zum Aufspüren und Retten von Rehkitzen vor der Frühjahrsmahd ist ein Beispiel für innovative Maßnahmen zum Tierschutz. Zudem werden alte heimische Landrassen gefördert, um genetische Vielfalt zu erhalten und nachhaltig Fleischprodukte zu erzeugen.

Kreislaufwirtschaft: Tierhaltung ist integral für das ökologische Gleichgewicht in BESH-Betrieben.

Innovation: Durch den Einsatz moderner Technologien werden Tierleben geschützt und Produktionstechniken stetig verbessert.

Produkte und Qualitätssicherung

Die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall (BESH) verpflichtet sich der Qualitätssicherung und einem vielfältigen Sortiment nachhaltig produzierter Lebensmittel. Besonders ihr Bio-Fleisch erfüllt strenge Spezifikationen, um Konsumenten eine verantwortungsbewusste Wahl zu ermöglichen.

Sortiment

Das Sortiment der BESH umfasst neben traditionellem Schwäbisch Hällischen Qualitätsschweinefleisch auch Rind- und Kalbfleisch sowie Lamm- und Geflügelprodukte. Die Erzeugergemeinschaft achtet dabei auf Herkunft und Qualität:

Schweinefleisch: Schwäbisch Hällisches Landschwein

Rindfleisch: Boeuf de Hohenlohe

Weitere Bio-Fleischprodukte: Kälber, Rinder, Schafe

Qualitätskennzeichnung

Die Qualitätskennzeichnung bei BESH geht über die gängigen Standards hinaus. Sie beinhaltet:

Tierhaltung: Hohe Standards und Transparenz

Produktionsprozess: Klimabewertung entlang der Wertschöpfungskette

Bio-Fleisch Spezifikationen

Die Bio-Fleisch Spezifikationen entsprechen den höchsten Anforderungen an Tierwohl und ökologische Verantwortung. Spezifische Kriterien sind:

Tierschutzgerechte Schlachtung

Getrennte Zerlegung: Raum und Zeit sind für Bio-Produkte separiert

Jedes Produkt zeugt von der klaren und transparenten Politik der BESH, mit einer engen Verbindung zwischen Bauer, Tier und Endkonsument.

Verbraucherinformation

Die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall (BESH) legt großen Wert auf Transparenz und Rückverfolgbarkeit in der Tierhaltung und dem Nachhaltigkeitsprozess. Für die Verbraucher bedeutet dies eine offene Kommunikation über die Herkunft und die Haltungsbedingungen der Tiere.

Transparenz und Rückverfolgbarkeit

BESH setzt auf eine transparente Darstellung aller Prozesse von der Aufzucht bis zur Verarbeitung. Die Verbraucher erhalten genaue Informationen über die Bedingungen, unter denen die Tiere leben und aufwachsen. Dies schließt ein artgerechtes Umfeld ohne den Einsatz von Wachstumsförderern und Antibiotika ein. Eine wesentliche Komponente der Transparenz ist die Rückverfolgbarkeit der Produkte:

Herkunftsnachweis: Jedes Fleischprodukt ist mit einem Herkunftsnachweis versehen, der sicherstellt, dass die Verbraucher genau wissen, von welchem Hof ihr Produkt stammt.

Produktinformation: Auf Etiketten und in begleitenden Informationen wird detailliert beschrieben, welche Qualitätsstandards eingehalten werden.

Die BESH macht Informationen über ihre Mitgliedsbetriebe leicht zugänglich, und Verbraucher können über verschiedene Kanäle, wie Webshops oder regionale Märkte, Näheres über die Bauern und ihre Haltungsmethoden erfahren. Durch solche Maßnahmen wird eine hohe Qualität der Produkte und eine verantwortungsvolle Tierhaltung sichergestellt.

Zukunft und Ausblick

Die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall (BESH) setzt sich für eine zukunftsfähige Land- und Ernährungswirtschaft ein, wobei der Fokus auf Nachhaltigkeit und Innovation liegt.

Innovationen in der Tierhaltung

BESH engagiert sich für kontinuierliche Verbesserungen in der Tierhaltung, insbesondere im Bereich der Klimaneutralität. Aktuelle Projekte befassen sich mit Klimabewertungen und der Validierung von CO2-Emissionen in der Schweinefleischerzeugung. Es wird ein Maßnahmenkatalog zur CO2-Reduktion erarbeitet, der innovative Technologien wie Wärmebildtechnik zur Rettung von Rehkitzen einschließt. Diese Ansätze sollen zu einer zertifizierten klimafreundlichen Produktion führen.

Marktentwicklung

Die lokale Vermarktung bäuerlicher Erzeugnisse ist ein Schlüsselelement der BESH-Strategie. Sie fördert den regionalen Absatz und unterstützt dadurch die Stabilisierung der Marktposition. Die Bereitstellung von Findertools für Verbraucher, um lokale BESH-Produkte zu finden, unterstreicht die Bedeutung von Nachhaltigkeit sowohl in ökologischer als auch in ökonomischer Hinsicht. Zukunftsweisende Forschungsprojekte, die den Prozess der Fleischerzeugung noch klimafreundlicher gestalten, könnten die Nachfrage nach regionalen, nachhaltigen Produkten weiter verstärken.

Häufig gestellte Fragen

Die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall ist für ihre nachhaltigen Praktiken in der Tierhaltung bekannt und bietet eine Vielzahl von Qualitätsprodukten. Sie geht aktiv mit Kritik um und bietet Interessierten diverse berufliche Möglichkeiten.

Wie setzt sich die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall für Nachhaltigkeit in der Tierhaltung ein?

Die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall fördert nachhaltige Tierhaltung durch den Einsatz innovativer Maßnahmen, die eine kreislauforientierte Wirtschaft unterstützen. Dies umfasst auch den Schutz von Rehkitzen mithilfe von Drohnen.

Welche Angebote kann man beim Werksverkauf der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall finden?

Der Werksverkauf der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall bietet Kunden Fleischprodukte, die direkt von den Bauernhöfen stammen und strengen Kontrollen unterliegen, um Qualität und Transparenz zu gewährleisten.

Welche Kritikpunkte existieren gegenüber der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall und wie wird damit umgegangen?

Während konkret nicht auf einzelne Kritikpunkte Bezug genommen wird, legt die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft großen Wert auf Transparenz und kontrolliert ihre Produkte freiwillig, um Vertrauen und Zufriedenheit bei den Verbrauchern zu sichern.

Welche Möglichkeiten gibt es, bei der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall beruflich einzusteigen?

Interessierte finden bei der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall berufliche Chancen, da diese sich für die Entwicklung des ländlichen Raumes einsetzt. Genauere Informationen zu Karrieremöglichkeiten sind direkt bei der Erzeugergemeinschaft zu erfragen.

Wo befindet sich der Hauptsitz der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall und welche Bedeutung hat dieser Standort?

Der Hauptsitz der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall befindet sich in der Region Hohenlohe, einem Gebiet, das tief mit der agrarischen Tradition und der lokalen Wirtschaft verwurzelt ist.

Welche gastronomischen Erlebnisse bietet das Restaurant der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall?

Das Restaurant der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall bietet Erzeugnisse aus eigener Produktion und unterstreicht die Nähe zur Region durch regionale Spezialitäten. Gäste genießen hier frische Produkte und authentische Rezepte.

Der Cut: Flat Iron Steak

Das Flat Iron Steak ist ein aus den USA stammender Zuschnitt aus der Rinderschulter, der in Europa noch weitgehend unbekannt ist. Unpariert mit einer dicken Mittelsehne zwischen den zwei Schultermuskeln bezeichnet man den Cut auch als Schaufelstück oder Top Blade Roast. Das Flat Iron Steak gehört zu der Gruppe der sogenannten „Second Cuts“. Diese sind im Vergleich zur Gruppe der „Prime Cuts“ (Filet, Ribeye, Roastbeef) im Kilopreis günstiger, haben jedoch ein ebenso hohes Potential um kurzgebraten beziehungsweise gegrillt zu werden....
6 Bewertungen
Mirko F. 14. Februar 2024

Ich habe mich getraut, es zu grillen, und es wurde super! Intensiver Geschmack und sehr zarte Textur.

Arno L. 22. März 2024

Das Flat Iron Steak war sehr aromatisch und hervorragend zum Grillen geeignet. Einfach himmlisch!

Thomas B. 6. Mai 2024

Sehr charakteristischer und kräftiger Geschmack. Perfekt für einen Grillabend!

Anna K. 19. Juni 2024

Die Textur war zart und der Geschmack intensiv. Wurde super beim Kurzbraten.

Lukas M. 4. Juli 2024

Das Steak war saftig und aromatisch. Ich habe es gegrillt und es hat den intensiven Geschmack bewahrt.

Petra G. 18. Juli 2024

Perfekte Marmorierung und sehr aromatisch. Ideal zum Kurzbraten, ich bin begeistert!

Gewicht n. v.
Gewicht

1000g

Herkunft

Cut